Home
MAILINGS
Kinder Schuhe
Damen Schuhe
MARIE MORENZ GOLD
MARIE MORENZ Kinder
MARIE MORENZ Baby
Accessoires
Lookbook
SALE Sommer 2017
SALE Winter 16
Warenkorb Wunschzettel
Historie
Laden MÜnchen
Pressespiegel
Unsere AGB's
Versandkosten
Kontakt
Impressum
SUCHE
Allgemeine Geschäftsbedingungen von Marie Morenz

§ 1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Marie Morenz und dem Besteller - auch für alle zukünftigen Geschäfte - gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Marie Morenz nicht an, es sei denn, Marie Morenz hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2. Vertragspartner

Ihr Vertragspartner ist:
Marie Morenz
Kleider für Kinder
Rumfordstr. 4
80469 München
Tel.: +49 (0) 89 - 23000280
Fax: +49 (0) 89 - 23000281
E-Mail: shop@mariemorenz.de

vertreten durch die Geschäftsinhaberin Linda Tippner. An diese Adresse sind auch Beanstandungen zu richten.

§ 3. Vertragsabschluß und Rücktritt

Alle Angebote unseres Internetshops sind freibleibend. Eine Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie bei Marie Morenz bestellen, schicken wir ihnen eine E-Mail, die den Eingang ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Diese E-Mail stellt keine Annahme ihres Angebotes dar, sondern soll sie lediglich darüber informieren, dass ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir die Verfügbarkeit der Ware geprüft haben und Ihnen den Vertragsabschluss per E-Mail bestätigen. Ist ein Produkt ausnahmsweise nicht verfügbar, informieren wie Sie ebenfalls per E-Mail. In diesem Fall kommt kein Kaufvertrag zustande.

§ 4. Lieferung

Angaben über die Lieferfristen sind unverbindlich. Wir bemühen uns sehr, Liefertermine einzuhalten. Bei Lieferverzögerungen, die auf Umstände zurückzuführen sind, die uns bei Auftragserteilung nicht bekannt waren und nicht von uns zu vertreten sind, verlängern sich Lieferfristen in angemessenem Umfang.

Sind zur schnelleren Abwicklung Teillieferungen erforderlich, entstehen Ihnen dadurch natürlich keine Mehrkosten. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Bei der Zahlungsart "Nachnahme" müssen Liefer- und Rechnungsadresse identisch sein.

§ 5. Preise, Fälligkeit und Zahlung

Alle Preise sind Endverbraucherpreise in € inkl. der jeweils gültigen deutschen Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Preise beziehen sich auf die jeweils abgebildeten Artikel gemäß Beschreibung, nicht jedoch auf Inhalt, Zubehör und Accessoires/Dekorationen. Der Kaufpreis wird mit Lieferung der Ware und Rechnungsstellung fällig. Die Zahlung kann bei Kunden aus Deutschland per Kreditkarte oder per Lastschrift erfolgen. Für Kunden außerhalb Deutschlands steht die Zahlung per Kreditkarte zur Verfügung. Marie Morenz behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist Marie Morenz berechtigt, angemessene Mahngebühren sowie Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls Marie Morenz ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

Rücklastschriftgebühren, die Marie Morenz durch die Angabe falscher Kontodaten entstehen, werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

§ 6. Verpackung und Versand

Die Versandkosten richten sich nach unserer aktuellen Versandkostentabelle, einsehbar unter http://www.mariemorenz.de/shop/shop_content.php/language/de/coID/1/product/Versandkosten , zuzüglich einer Versandkostenpauschale von 1,50 € (incl. UST).

In die bei einer Onlinebestellung angegebenen Versandkosten werden nach Möglichkeit alle Zuschläge mit eingerechnet. Marie Morenz behält sich jedoch vor, weitere Zuschläge, die nicht in der automatischen Versandkostenberechnung berücksichtigt werden konnten, dem Kunden in Rechnung zu stellen.


§ 7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller aus der jeweiligen Bestellung resultierenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Marie Morenz.

§ 8. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:

Marie Morenz
Retourenabteilung
Rumfordstr. 4
80469 München

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Bitte testen Sie die Sachen vorsichtig, damit keine Gebrauchsspuren entstehen. Ist die Ware nicht unbenutzt, originalverpackt und in einwandfreiem Zustand, verlangen wir von Ihnen Wertersatz für die eingetretene Verschlechterung. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa auch im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Bademode und Wäsche kann aus Hygienischen Gründen nur mit dem eingeklebten Originaltrageschutz retourniert werden. Ein Widerrufsrecht besteht nicht für personalisierte Artikel.

Paketversandfähige Ware ist zurückzusenden. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 200,00€ beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Rückgabefolgen

Bei Fragen bezüglich des Widerrufsrechts wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice: Tel.: 089-23000280

Im übrigen gelten die Bestimmungen der §§ 312d , 355, 356 und 357 BGB.

§ 9. Gewährleistung und Haftung

Ist die gelieferte Ware mangelhaft, hat der Käufer die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgt. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer bleibt. Schlägt die Nacherfüllung fehl. Kann der Käufergrundsätzlich nach seiner Wahl die Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Käufer jedoch kein Rücktrittsrecht zu. Erfolgt die Nacherfüllung durch Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware an uns zurückzusenden. Die Nacherfüllung erfolgt erst, wenn die zunächst gelieferte Ware bei uns wieder eingegangen ist. Die Regelung über die Kosten der Rücksendung bei Widerruf gelten entsprechend.

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ist unsere Haftung ausgeschlossen, soweit nicht eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt wird. Im übrigen ist unsere Haftung für vertragliche und außervertragliche Schadenersatzansprüche auf den Ersatz typischer und vorhersehbarer Schäden begrenzt - dies gilt jedoch nicht, soweit der Schaden auf einem grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhalten beruht. Dies gilt auch für Schäden, die ein gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfe schuldhaft verursacht hat.

§ 10. Datenschutz

Marie Morenz verpflichtet sich, die bei der Registrierung und bei der Nutzung der Umstandsmode.de-Dienstleistungen durch den jeweiligen Teilnehmer erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten Daten lediglich intern zu nutzen und nicht an außenstehende Dritte weiterzugeben, sofern hierzu keine gesetzlich oder behördlich angeordnete Verpflichtung besteht. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt

§ 11. Anwendbares Recht , Gerichtsstand und Schlussbestimmungen

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung ist München, soweit der Besteller Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

Die Geschäftsbeziehung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch eine wirksame Regelung ersetzt, die dem mutmaßlichen Willen der Vertragsparteien entspricht.